Wirtschaftstag Türkei im Rathaus

Im Stuttgarter Rathaus findet am Mittwoch, 30. Juni, der „Wirtschaftstag Türkei“ statt. Veranstalter sind das Türkische Generalkonsulat in Stuttgart, die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart sowie das International Turkish Business Center.





Die Türkei hat sich in den letzten Jahren durch die guten Beziehungen und strategisch wichtigen Allianzen mit ihren Nachbarländern zu einer wirtschaftlichen Regionalmacht auf dem Balkan und im Nahen und Mittleren Osten aufgeschwungen. In diesem Zusammenhang hat auch die türkische Automobilbranche stark expandiert. Durch die Erweiterung der Kfz-Produktion ist in der Türkei eine dynamische Zulieferindustrie herangewachsen, die ein starkes Interesse an technischen Kooperationen zeigt.

Dr. Klaus Vogt, Leiter der Wirtschaftsförderung, möchte im Rahmen des Wirtschaftstages Türkei den Stuttgarter Unternehmen die Chancen und Möglichkeiten aufzeigen, die sich diesen in der Automobil- und Zulieferindustrie in der Türkei bieten, und ihnen eine Plattform für Gespräche bieten. Mit mehr als einer Million produzierten Einheiten ist die Türkei 2009 auf den siebten Rang der europäischen Herstellerländer gerückt. Fast alle großen Hersteller und die weltweit wichtigsten Lieferanten für Systeme und Komponenten sind in der Türkei präsent. Die Zulieferindustrie in der Türkei ist für viele Unternehmen zur wichtigsten Drehscheibe in einem europäischen Produktionsverbund geworden.

Ein Vertreter des Türkischen Generalkonsulats Stuttgart sowie Repräsentanten aus der Türkei, darunter der stellvertretende Staatssekretär für Außenhandel, der Vorsitzende des Verbandes der Automobilindustrie OETK und ein Mitglied des Vorstandes des Verbandes der Exporte für die Maschinen- und Zubehörindustrie Mittelanatolien, informieren über die Geschäftsmöglichkeiten in der Türkei. Schwerpunktthema ist die Automobil- und Zulieferindustrie. Die IHK Region Stuttgart gibt Auskunft zum Thema Zoll. Abgerundet wird der Wirtschaftstag durch Erfahrungsberichte von Mercedes-Benz und Bosch.

Im Anschluss an die Veranstaltung haben die Teilnehmer die Gelegenheit zu Gesprächen an den Informationsständen.

Eine Anmeldung bis Sonntag, 27. Juni, ist erwünscht. Dazu bitte das Anmeldeformular – zu finden im Internet unter www.stuttgart.de/wirtschaftsfoerderung – an die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt per Fax 0711-216-9094 oder per E-Mail an wifoe@stuttgart.de. Telefonisch anmelden kann man sich bei Sandra Baumholz, Telefon 0711-216-8165 (vormittags von 8.30 bis 13 Uhr), Gabriele Teltscher, Telefon 0711-216-6712, oder International Turkish Business Center,
Dr. Necdet Dogan, Telefon 07151-98 66 961, E-Mail necdet.dogan@itb-center.com.

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung, Anmeldung und zum Programm finden sich auf den Internetseiten der Wirtschaftsförderung unter „Veranstaltungen“.

 

 

 



Artikel lesen
Autohaus Schöffler gibt auf - Mazda

Autohaus Schöffler gibt auf - Mazda

Wir wünschen den Mitarbeiter alles Gute für die Zukunft.


Autohaus Schöffler verkaufte und reparierte Mazda. Dabei war der Service und auch die B.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen