US-Kunden wählen Porsche zur attraktivsten Marke

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, genießt bei ihren US-Kunden einen hervorragenden Ruf. Das bestätigen erneut zwei aktuelle Studien.





Bei der renommierten Studie „Automotive Performance, Execution and Layout Study (APEAL)“ des US-amerikanischen Meinungsforschungsinstitutes J.D. Power belegt Porsche bereits zum sechsten Mal in Folge den ersten Platz in der Gesamtwertung. Darüber hinaus wurden der Gran Turismo Panamera als zweitbestes und der Porsche 911 als drittbestes Fahrzeug ausgezeichnet. Erster im Segment „Premium Sporty Car“ ist, wie schon im vergangenen Jahr, der 911.

Die APEAL-Studie ermittelt die Attraktivität der Fahrzeuge im amerikanischen Markt. Dafür werden jährlich rund 82.000 Neuwagen-Besitzer, deren Fahrzeuge im Zeitraum von November bis Februar zugelassen wurden, befragt. Insgesamt werden 95 Merkmale in zehn Kategorien untersucht. Neben Fahrdynamik und Design werden auch Aspekte wie die Alltagstauglichkeit und der Komfort der Fahrzeuge berücksichtigt. „Basis für unsere konstanten Spitzenleistungen ist die kontinuierliche Weiterentwicklung und Qualitätsverbesserung unser Fahrzeuge. Das ausgezeichnete Abschneiden von Porsche in der J.D. Power-Studie zeigt deutlich, dass unsere Arbeit von den Kunden honoriert wird. Das herausragende Gesamtergebnis, aber auch das sehr gute Abschneiden des Panamera, der es auf Anhieb auf den zweiten Platz geschafft hat, sind Resultat unserer konsequenten Kundenorientierung“, sagt Michael Macht, Vorsitzender des Vorstandes der Porsche AG.

Nach zwei ersten Plätzen in der „Vehicle Dependability Study“ zur Gebrauchtwagenqualität und der „Initial Quality Study“ zur Qualität von Neufahrzeugen kann Porsche bereits zum dritten Mal in diesem Jahr bei einer J.D. Power-Studie überzeugen.

Auch bei der ebenfalls renommierten „Ideal Vehicle Award“-Studie des US-amerikanischen Automotive-Beratungsunternehmens AutoPacific belegt die Marke Porsche den ersten Platz. Dem Hersteller sportlicher Premium-Fahrzeuge ist es damit als erstem Automobilhersteller gelungen, bei der Untersuchung drei Mal in Folge ganz vorne zu stehen. Zusätzlich zum Sieg in der Gesamtwertung wurde der Porsche Cayman in der Kategorie Sportwagen als „Ideal Sports Car“ ausgezeichnet – gefolgt vom Boxster und der Sportwagen-Ikone 911.

Für die Untersuchung haben mehr als 42.000 US-Autobesitzer ihre Neuwagen in 15 verschiedenen Bereichen bewertet. Das Design des Fahrzeugs, der Komfort sowie Antrieb und Beschleunigung waren Kriterien, die unter anderem abgefragt wurden. Bei der jährlich durchgeführten AutoPacific-Studie werden nahezu alle auf dem US-amerikanischen Markt erhältlichen Fahrzeuge beurteilt. Dabei wird geprüft, inwiefern die Neufahrzeuge den Erwartungen ihrer Kunden gerecht werden.

Das ausgezeichnete Ergebnis beider Studien entspricht den aktuell positiven Entwicklungen auf dem US-amerikanischen Markt. Zuletzt konnte Porsche bei den Auslieferungszahlen in den USA ein Plus von 137 Prozent für den Monat Juni vermelden.



Artikel lesen
Postident mit Maske

Postident mit Maske

Viele Banken verzichten mittlerweile aus den Versand weitere Unterlagen. Passwörter legt man bereits bei der Eröffnung fest. Tanlisten gehen über das Handy und alles andere per Email.

Wer sich das Lesegerät und die Software der Post b.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen