Rolf Dommer gestorben

Rolf Dommer, Seniorchef von der Dommer Stuttgarter Fahnenfabrik und Mützen Dommer KG, ist verstorben. Der Unternehmer, der im Oktober 2011 für seine unternehmerischen Leistungen mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde, ist am Samstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Dommer wurde am 16. Juli 1929 in Stuttgart geboren.





Seine Jugend verbrachte er im elterlichen Haus und Firmensitz am Rotebühlplatz in Stuttgart. 1944 brannte das Geschäftshaus der Firma Mützen-Dommer in einer Bombennacht bis auf die Grundmauern nieder und Rolf Dommer wurde in den letzten Kriegstagen noch als Soldat eingezogen. Glücklicherweise kehrte er aber unversehrt aus dem Krieg nach Stuttgart zurück.

Nach Beendigung des Krieges übernahm er mit Unterstützung seines Großvaters, seiner Eltern und seines Bruders die Verantwortung für die Wiederherstellung der Geschäftstätigkeit der Fa. Mützen Dommer, zum einen durch die Fortführung der Fertigung, zum anderen durch die 1949 erfolgte Eröffnung des Einzelhandelsgeschäftes im wieder aufgebauten Provisorium am alten Platz. 1952 konnte das 100-jährige Geschäftsjubiläum im Beisein seines Großvaters Albert Dommer und seiner Eltern Erich und Johanna Dommer gefeiert werden. 1961 übernahm er zusätzlich die Stuttgarter Fahnenfabrik und Kunststickerei-Anstalt Böbel&Michelfelder, welche er gemeinsam mit seiner Frau Luise ausbaute und so den Grundstein zum heutigen Erfolg der Firma Dommer Stuttgarter Fahnenfabrik GmbH legte.

Schon in den Nachkriegsjahren baute Dommer Geschäftsbeziehungen zur damaligen Besatzungsmacht USA auf, zuerst mit Mützen und Abzeichen, im Weiteren mit Uniformen, Pokalen und Medaillen. Dommer expandierte und erhielt 1961 den Auftrag aus Afrika die gesamte Uniformmützenausstattung zum ersten Jahrestag der Republik Elfenbeinküste zu liefern. Zur Olympiade 1972 in München rüstete er die Nationalmannschaft von Ghana  aus und nahm Kontakte zu den nigerianischen Sportoffiziellen auf. So stattete Rolf Dommer nicht nur die Sportmannschaften von Nigeria für alle folgenden Olympiaden aus, sondern auch bei Nationalen Sportfestivals und All Africa Games und war selbst als Gast und Berater bei fünf Olympiaden und mehreren Weltmeisterschaften mit dabei. Im Rahmen dieser Aktivitäten nahm er auch an offiziellen Reisen der Baden-Württembergischen Regierung und Wirtschaft teil. Rolf Dommer war auch in mehreren Fachgremien und Verbänden ehrenamtlich tätig.

1989 trat Rolf Dommers Tochter, Sylvia Dommer, in das Traditionsunternehmen ein. 1990 erfolgte die Zusammenfassung der Unternehmensteile Stuttgarter Fahnenfabrik und Kunststickerei-Anstalt Böbel&Michelfelder sowie Mützen-Dommer, für den europäischen Markt, zur Dommer Stuttgarter Fahnenfabrik. Die weitere Expansion basierte auf der zunehmende Bedeutung von Werbefahnen und Displays für den Außen- und Innenbereich sowie Werbecaps, Pins und Taschen im Rahmen der Marketingstrategien der Unternehmen. 1992 trat der Ehemann von Sylvia Dommer-Kroneberg, Dr.-Ing. Manfred Kroneberg, in das Unternehmen ein. 1996 erfolgte im Zuge der Weiterführung  des Generationswechsels die Änderung der Rechtsform in Dommer Stuttgarter Fahnenfabrik GmbH mit den geschäftsführenden Gesellschaftern Sylvia Dommer-Kroneberg und Dr.-Ing. Manfred Kroneberg, die das Unternehmen heute mit über 50 Mitarbeitern nun in vierter Generation in der Maybachstraße in Stuttgart-Feuerbach erfolgreich leiten. Inzwischen ist die Firma einer der größten Fahnenhersteller in Deutschland. Die Leitung der Firma Mützen-Dommer, die nach wie vor internationale Sportgroßveranstaltungen für den afrikanischen Raum, vor allem für Nigeria betreut, übergab Seniorchef Rolf Dommer in die Hände seines Sohnes Albert Dommer.

www.dommer.de 
 



Artikel lesen
Vorbereitet auf das (lange) Ende ?

Vorbereitet auf das (lange) Ende ?

Klar kann man den Plan fassen das Leben einfach selber zu beenden. Zu Tode hungern und dursten geht recht einfach, selbst Pflegeheime hindern Sie nicht wirklich daran. Man wird sie evtl. sogar unterstützen und die Schmerzmittel erhöhen. Das geht abe.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen