Oberbürgermeister Kuhn bei Immobilienmesse MIPIM in Cannes

Bei seinem ersten Besuch der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn vor zahlreichen Vertretern der Immobilienwirtschaft seine Ideen des nachhaltigen Bauens in Stuttgart präsentiert.





“Wenn wir tatsächlich von Nachhaltigkeit sprechen wollen, muss die Wirtschaftlichkeit gewährleistet sein, die Ökologie immer beachtet werden, und es muss sozial gerecht zugehen“, betonte Fritz Kuhn.

Vier Faktoren seien daher für das Bauen in Stuttgart von größter Bedeutung. “Urbanität erreichen wir nur mit sozialer Durchmischung“. Daher sei die Umsetzung des Stuttgarter Innenentwicklungsmodell (SIM) zwingend notwendig.

“Wir müssen neue Quartiere und Gebäude von morgen wie übermorgen bauen, energieplus ist daher das Gebot der Stunde, also Häuser und Quartiere bauen, die mehr Energie produzieren als verbrauchen.“

Für den Bestand werde die energetische Sanierung das Zukunftsthema sein, sagte Kuhn. Hier habe Stuttgart noch größten Nachholbedarf. “Daher suchen wir nachhaltige Investoren, die mit grünen Ideen schwarz Zahlen schreiben wollen.“

Dialog zum Städtebau

Der Besuch der MIPIM endete mit einem Runden Tisch mit Vertretern der Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. (IWS), um den Dialog zu städtebaulichen Themen zu pflegen.

Die MIPIM ist die größte Messe ihrer Art in Europa. Sie ist eine der wichtigsten Plattformen, um Partnern und Investoren auf internationalem Niveau zu begegnen. Die Landeshauptstadt präsentierte sich an einem Gemeinschaftsstand mit 14 Partnern aus der Metropolregion unter dem Motto “Dynamisch. Innovativ. Nachhaltig.“

Neben OB Fritz Kuhn sprachen im Vortragsprogramm hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zum Immobilienstand Stuttgart. Initiatoren des Stuttgarter Auftritts auf der MIPIM waren die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt und der IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V.



Artikel lesen
Dauerpiepsen in der Großstadt

Dauerpiepsen in der Großstadt

Hupen ist erlaubt, wenn ein Autofahrer einen Radfahrer übersieht oder ein Fußgänger unachtsam die Fahrbahn betritt. Wer dagegen einen nicht ganz ausgeschlafenen Pkw-Fahrer an einer grünen Ampel anhupt, muss mit einem Bußgeld von bis zu zehn Euro .....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen