Wickelzimmer im Rathaus ist Testsieger

Das Kinder- und Wickelzimmer im Stuttgarter Rathaus ist zum zweiten Mal Testsieger unter 22 Still- und Wickelzimmern in Stuttgarts Innenstadt. Der Test erscheint in der Februarausgabe der Elternzeitschrift “Luftballon“.





Die Kinderbeauftragte der Stadt Stuttgart, Roswitha Wenzl, freut sich über das Lob an die Stadt: “Ich finde es sehr wichtig, dass wir hier mit gutem Beispiel vorangehen und dass Eltern spüren und erleben, dass man sich über das, was sie wirklich brauchen, Gedanken gemacht hat.“

Die Kinderbeauftragte und ihr Team im Kinderbüro betreuen das Spiel- und Wickelzimmer seit 2004 und sorgen gemeinsam mit dem Haupt- und Personalamt dafür, dass täglich alles frisch und sauber ist und die Eltern sich wohlfühlen können. “Wir freuen uns, dass wir im Rathaus diesen Service in diesem Umfang für die Öffentlichkeit anbieten können“, so Bernd Reichert, Leiter des Haupt- und Personalamtes. “Das ist auch ein Zeichen der Wertschätzung und des herzlichen Willkommens von Seiten der Stadtverwaltung.“

Während der Öffnungszeiten des Rathauses montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr steht das Kinder-, Spiel- und Wickelzimmer allen Besuchern mit Kindern zur Verfügung. Der Schlüssel für das Kinderzimmer ist an der Infothek des Rathauses und an der Pforte Eichstraße erhältlich.

Durch den kinderwagengerechten Eingang durch die Pforte Eichstraße ist es für Mütter und Väter mit Kinderwagen kein Problem, das Wickelzimmer zu erreichen.
Ein weiterer Service des Rathauses ist der kostenlose Buggy-Verleih. Gegen ein Pfand von 50 Euro und Hinterlegung einer Ausweiskopie im Kinderbüro können die Buggys jeweils von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr ausgeliehen werden. Auch zwei Zwillingsbuggys stehen zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter 216-3186 oder -6112 im Büro der Kinderbeauftragten.



Artikel lesen
Das Ende von Corona – Covid 19

Das Ende von Corona – Covid 19

Experten erklären seit Wochen das auch nach einer Impfung noch lange keine Normalität herschen würde. Denn erstens dauert es ewig bis 70% erreicht sind und zweitens sind dann immer noch 30% ungeimpft und gefährdet. Diese 30 % tragen nicht nur das .....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen