Erfolgreicher Wiedereinstieg in den Beruf

Die Arbeitsförderung der Stadt Stuttgart bietet in Kooperation mit dem Verein “BeFF - Berufliche Förderung von Frauen“ und dem Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM) ab Donnerstag, 29. März, das Projekt “Wiedereinstieg mit Perspektive - Mit Coaching qualifiziert zurück in den Beruf“ an.





Am Dienstag, 14. Februar, und am Mittwoch, 7. März, jeweils um 18.30 Uhr finden Informationsveranstaltungen für interessierte Frauen bei BeFF, Lange Straße 51, statt. Anmelden kann man sich bei Eva Gnida, Telefon 26 34 57-13, E-Mail E.Gnida@beff-frauundberuf.de.

Das Projekt wird zum zweiten Mal in Stuttgart durchgeführt. Es richtet sich an Mütter mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studienabschluss sowie Berufserfahrung, die nach der Elternphase wieder in den Beruf einsteigen möchten. Über mehrere Monate hinweg bereiten sich die Teilnehmerinnen in Seminaren, Gruppen- und Einzelcoachings gezielt auf eine qualifizierte Berufsrückkehr vor.

“Wir möchten junge Mütter bei der Rückkehr in den Beruf tatkräftig unterstützen. Frauen brauchen heute eine eigene tragfähige berufliche Perspektive, die mit der Elternphase nicht abreißen darf“, sagt Isabel Lavadinho, Arbeitsförderin der Landeshauptstadt Stuttgart.

“Die Ergebnisse des letzten Jahres können sich sehen lassen“, berichtet die Geschäftsführerin von BeFF, Birgit Steinhardt. Während des Projektes konnten mehrere Frauen ihren Berufseinstieg realisieren. Die Teilnehmerinnen äußerten sich am Ende des Projektes durchweg positiv.

Die teilnehmenden Mütter werden dabei unterstützt, Arbeit zu finden, die ihren Kenntnissen entspricht und langfristig tragfähig ist. In Seminaren, Einzel- und Gruppencoachings erarbeiten die Teilnehmerinnen ihr berufliches Profil, befassen sich mit ihren Potenzialen und entwickeln individuelle Strategien für einen beruflichen Wiedereinstieg, der ihren Qualifikationen entspricht.

“Frauen sollten sich vor dem beruflichen Wiedereinstieg frühzeitig mit der Beschreibung der eigenen Ziele für ihre berufliche Tätigkeit und ihr Familienleben befassen. Sind die Ziele klar definiert, kann die Planung und Umsetzung kraftvoll angegangen werden. Das ist beim Projekt 'Wiedereinstieg' auch nicht anders als im Job im Allgemeinen“, meint Sonja Armatowski, VBM-Regionalstelle Stuttgart, selbstständige Unternehmensberaterin aus Ostfildern.

Eine begleitete Praxisphase ist im Anschluss an das Projekt möglich. Vortrags- und Netzwerkabende beim Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM) ergänzen das Programm, eröffnen Chancen für neue Kontakte und den Austausch unter berufstätigen Müttern - besonders zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie.



Artikel lesen
Die Deutschen sollte die besten Menschen werden.

Die Deutschen sollte die besten Menschen werden.

Kritiker sagen es liegt an den Jahrhunderten Handelswesen der Niederländer, die bestrebt waren immer ein Geschäft zu machen. Das erreicht man nur wenn man Fremden gegenüber freundlich ist.

Die Deutschen gelten da eher als Klugscheißer.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen